(C) Webdesign

Allgemein:

Startseite

Geschäftszeiten

AGBs

Kontakt

Impressum

Seit 6 Jahrzehnten fokussiert sich STÖBER ANTRIEBSTECHNIK konsequent und ausschließlich auf drehzahlvariable Antriebstechnik für industrielle Elektroantriebe.
Die Kompetenzentwicklung des Unternehmens wurde und wird ständig an die Technologieentwicklung der Antriebstechnik angepasst. STÖBER selbst gehört immer wieder zu den Pionieren der Branche – so z. B. durch die umfassende Modularisierung aller mechanischer Komponenten.
Das 1991/92 vorgestellte MGS-Getriebemotoren-System lieferte dafür den Anfang – und fand viele Nachahmer. Modulare Getriebesysteme sind heute Stand der Technik.
Mitte der 80er-Jahre d. v. J. entschied sich der damalige Technische Geschäftsführer Bernd Stöber für eine entscheidende Weichenstellung zur Sicherung des Unternehmens. Um auch in Zukunft eine antriebstechnische Problemlösung komplett anbieten zu können, musste das Leistungsspektrum auf die elektronische Steuerungskomponenten Frequenzumrichter und Servotechnik erweitert werden.
Die Einbindung der Elektronik und Software-Entwickler in die praktischen Aufgabenstellungen und Problemlösungen führte zur erfolgreichen Entwicklung der Umrichter-Baureihen POSIDRIVE und POSIDYN.
Aus zwei wird eins. Der Prozess der Zusammenführung von Mechanik und Elektronik zur Mechatronik stellt große Herausforderungen an alle Beteiligten. Durch die betriebsspezifische Nähe von Umrichterentwicklung und Antriebskonstruktion verfügt STÖBER ANTRIEBSTECHNIK über beste Voraussetzungen, auch in Sachen Mechatronik zu den Pionieren für Antriebstechnik zu gehören. -> zurück


Letzte Änderung am Dienstag, 8. Juli 2014 um 14:28:13 Uhr.